Die 5 Aspekte der Nachfolge-Regelung

Die 5 Aspekte der Nachfolge-Regelung nach Waldhör

Ein befreundeter Experte, Mag.(FH) Franz Waldhör, hat zu diesem Thema seine Diplomarbeit (welche auch ausgezeichnet wurde) geschrieben und intensiv recherchiert. Als ehemaliger Bankangestellter im Bereich Firmenbetreuung hat er vielschichtige Erfahrungen mit den negativen Auswirkungen nicht geregelter Nachfolgen.

Nachdem er berufsbegleitend seinen Magister auf der Fachhochschule absolviert hatte, wurde er Finanzexperte in einem großen österreichischen Industriebetrieb, der eine erfolgreiche Nachfolgeregelung umgesetzt hat. Aufgrund seiner (in Österreich sicherlich einzigartigen) Recherchen sind 5 wesentliche Aspekte bei einer optimalen Nachfolge-Regelung zu beachten.

Jeder Eingriff in einen der 5 Aspekte hat Auswirkungen auf alle anderen!
In der Abbildung wird deutlich, dass die Veränderung eines einzelnen Bereiches alle anderen Aspekte "mitbewegt"!

Alle diese Aspekte sind miteinander vernetzt und voneinander abhängig. Wegen der Komplexität des Zusammenspiels werden hier diese Aspekte nur allgemein beschrieben.

Es ist verständlich, dass eine solide Planung eine entsprechend professionelle Analyse des Unternehmens voraussetzt. Für Anfragen stehe ich Ihnen gerne mit einem erfahrenen Expertenteam zur Verfügung.

Ausgangsbasis aller Überlegungen zur Nachfolgeregelung müssen die Ziele und Absichten der betroffenen Personen sein. Neben dem Unternehmer und dem Nachfolger sowie deren Familien sind auch Mitarbeiter in die Überlegungen einzubeziehen und die Standpunkte von Fremdkapitalgebern, Kunden und Lieferanten zu berücksichtigen.