Konfliktmanagement - Prozesse steuern und optimieren

Konflikte - hilfreich oder schlecht?

Man kann sich nur über das streiten, über das man sich einigen möchte.
Peter Tille dt. Schriftsteller

Angesehensten Experten fällt es schwer, diesen Begriff wirklich treffend zu definieren. Es hängt schon einmal davon ab, ob man ihn als Privatperson, als Richter oder Jurist, als Psychologe, Kommunikationswissenschafter oder Reporter sieht. Das Wort "Konflikt" ist durch Medien und diverses Tagesgeschehen allgegenwärtig und oft sogar in missbräuchlicher Verwendung.
Enorm überstrapaziert ist die Verwendung dieses Begriffes und mindestens ebenso vielschichtig seine Erscheinungsform (denkt man doch gleich an Streit, Zank, harte Auseinandersetzungen, Wortgefechte, an Geschrei und Kampfeshandlungen).

Jeder kennt dies sicher aus eigenem Alltag mit Partner, Freunden, Kollegen, Mitarbeitern, Vorgesetzten, Kunden oder Geschäftspartnern. Diese "Eisen" sind schon heiß genug, nicht immer angenehm und schon seltener optimal im Ausgang. Emotionen regieren solche Momente und lassen uns so manch unvernünftige Handlung tätigen.

Ein Konflikt muss aber nicht immer gleich etwas Lautes, Offensichtliches oder Auffälliges an sich haben. Viel häufiger sind da die "anderen", nicht minderen Formen in denen "ER" in Erscheinung tritt. Man denke da an seine nicht immer offenkundige Verwandtschaft:
Zielkonflikte, innere Konflikte, Entscheidungskonflikte, institutionalisierte Konflikte, Interessenskonflikte, Schnittstellenkonflikte, Revierkonflikte, Gruppenkonflikte, Reibungen in Abläufen, allgemeine Engpässe, Prozesse, die "stocken" oder "ecken"...

...immer wiederkehrende Themen, die nerven, aufhalten, frustrieren, demotivieren, Zeit, Geld, ROI (Return on Investment) und letzten Endes kräftig Wertschöpfung kosten.
Zahlreich werden solche Themen einfach "unter den Teppich" gekehrt oder runtergeschluckt und richten so einen viel größeren und unberechenbaren Langzeitschaden an. Manchmal erkennt man vieles davon nicht rechtzeitig genug und so erwirken diese oftmals gröbere Verluste oder Schmerzen, als man es dann verkraften kann bzw. muss.

Wussten Sie schon: Einen Konflikt (er)kennen, bemerken, dulden und nichts tun um ihn zu "lösen" - also "nur" zusehen - bedeutet ihn am Leben zu erhalten!

Konflikte sind weder schlecht, böse noch sind sie gut - sie werden entweder formgebend oder aber formlos, formfrei ausgetragen. Die Art und Weise, wie man in solchen Situationen agiert bzw. reagiert ist oftmals eine "kriegsentscheidende" Angelegenheit. Es gibt noch mehr Konfliktlösungsstrategien als Kampf- oder Fluchtverhalten!

Jedes Stückchen Optimierung bedeutet Fortschritt in vielfacher Hinsicht. Neben der enorm motivierenden Wirkung von (endlich) gelösten Konflikten kommen noch viele andere positive Faktoren hinzu, die einen aufbauenden, heilenden, gestalterischen Effekt haben.

Wie gewährleisten Sie eine ständig ansteigende Effizienz in Ihrer Organisation?

Meine Optimierungs-Angebote für Sie:
  • Coaching + Einzel-Coaching - Hilfestellungen bei Engpässen jeglicher Art (Geschäftsführer, Vorstandsmitglieder, Führungskräfte, Ärzte, Key-Account-Manager… in Gruppen oder allein - auch vertraulich!)

  • Mediation in Konfliktfällen

  • Konflikte erfolgreich lösen (Gruppen bzw. Team-Prozesse steuern und optimieren)

  • Schnittstellen-Optimierung

  • Kritikgespräche erfolgreich und sicher führen

  • Optimierung von Projekt-Management Engpässen

  • Motivation

  • Individuelle Seminare, Trainigs zum Thema Konflikt

     

  • Wo liegt hier Ihr genauer Optimierungs-Bedarf?

  • Wenn Sie Fragen haben oder nähere Details wissen wollen, schreiben Sie mir bitte eine Email oder rufen Sie mich einfach an!